Dienstag, 25. Juli, 20.30 Uhr | Schlosshof, Schloss Filseck

Federspiel



Brass, neu definiert. Alpenländische Blasmusik, zeitgenössisch veredelt. Ohne Berührungsängste verbindet das siebenköpfige Bläserensemble Federspiel heimische (also österreichische) Volksmusik, weltmusikalische Einflüsse und zeitgenössische Strömungen. Mit souveränem musikalischem Können, einer jugendlich-charmanten Frechheit, begeisternder Kreativität, Spontaneität und Spielwitz mischen sie die heimischen Klänge mit Sounds und Rhythmen aus dem Balkan und aus Lateinamerika. Das ergibt: den unverwechselbaren Federspiel-Sound – immer mit einem Schuss Humor und Selbstironie.

Seit seiner Gründung vor zwölf Jahren gilt das Wachauer Ensemble als eines der innovativsten und interessantesten Phänomene der europäischen Blasmusikszene. Dafür wurden die sympathischen Jungs 2015 mit dem Austrian World Music Award ausgezeichnet und landeten Anfang 2017 in zwei Kategorien („Grenzgänge“ und „traditionelle ethnische Musik“) auf der Bestenliste beim Preis der deutschen Schallplattenkritik. Wow!

Federspiel
Simon Zöchbauer (Trompete, Zither, Gesang)
Ayac Iuan Jiménez Salvador (Trompete, Flügelhorn, Gesang)
Frédéric Alvarado-Dupuy (Klarinette, Gesang)
Philip Haas (Trompete, Flügelhorn, Gesang)
Matthias Werner (Posaune, Gesang)
Thomas Winalek (Posaune, Basstrompete, Gesang)
Roland Eitzinger (Tuba, Gesang)

- - -

Details zur Kartenbestellung

Offizielle Website
Zurück zur Konzertübersicht